Hartes Testprogramm: Der neue Rolls-Royce Spectre wird über 2,5 Mio. Test-Kilometer absolvieren

Rolls-Royce Spectre

Es gibt Dinge, die muss man aushalten in einer pluralistischen Gesellschaft. Dekadente Autos vom Schlage eines Rolls-Royce zum Beispiel. Womit wir beim Thema wären..

Der Rolls-Royce Spectre ist das erste vollelektrische Fahrzeug der englischen Luxus-Marke. Im September 2021 hatte Rolls-Royce den Testbeginn für den Spectre bestätigt. Um sicherzustellen, dass der Spectre ein echter Rolls-Royce wird, muss er sich dabei einem besonders anspruchsvollen Testprogramm unterziehen.

2,5 Millionen Test-Kilometer müssen sich diverse Prototypen des Rolls-Royce Spectre unterziehen. Was mehr als 400 Jahren Nutzungsdauer eines Rolls-Royce entspricht, ist für die anspruchsvolle Klientel der Marke wohl das Minimum, das erwartet werden darf.

In Südfrankreich allein werden 625.000 Testkilometer absolviert. Die erste Phase läuft auf dem historischen Testgelände Autodrome de Miramas. Einst eine Rennstrecke, auf der 1926 ein Grand Prix stattfand, ist das Gelände heute ein hochmodernes Test- und Entwicklungszentrum mit mehr als 60 Kilometern Fahrbahnen und 20 Teststrecken. Sie bieten eine Vielzahl von Testmöglichkeiten, etwa ein dreispuriges, fünf Kilometer langes Hochgeschwindigkeitsoval mit starker Querneigung, auf dem der Spectre bei kontinuierlich hohen Geschwindigkeiten getestet werden kann.

Die zweite Testphase findet in der provenzalischen Landschaft um Miramas und an der Côte d’Azur statt. Die Tests werden in den Schlüsselmärkten von Rolls Royce unter realen Bedingungen wiederholt.

Nach monatelangen Tests wurde nun auch eine neue Fahrwerkstechnologie freigegeben, die sicherstellt, dass auch der Spectre den berühmten „Magic Carpet Ride“ liefert, das souveräne Dahingleiten unter allen Bedingungen und über (fast) alle Hindernisse.

Nach detaillierten Windkanaltests, digitaler Modellierung und kontinuierlichen Hochgeschwindigkeitstests in Miramas wurde der Luftwiderstandsbeiwert des Spectre mit 0,25 bestätigt. Für Rolls-Royce ein neuer Rekord.

Im vierten Quartal 2023 soll der Verkauf des Rolls-Royce Spectre starten.

Bilder: Rolls-Royce

Über Moritz Nolte 46 Artikel
Moritz Nolte liebt seine Heimat NRW über alles: Moritz hat sein Büro im Bochumer Bermuda3Eck. In Dortmund läuft er regelmäßig um den Phoenixsee, in Hattingen fährt er Mountainbike. Zum Fußball geht er auf Schalke und zum Eishockey nach Herne. Auf der Rüttenscheider Straße in Essen gibt es für ihn hin und wieder ein Bier oder einen Gin Tonic. Zum Shoppen geht´s nach Düsseldorf und Freunde besucht er häufig in Köln. Und wenn er mal nicht in der Metropolregion Rhein-Ruhr unterwegs ist, ist Moritz leidenschaftlicher Sportwagen- und Trackday-Fahrer, Automotive-Autor und Herausgeber von THE DRIVER.